Zunehmen aus dem Querfaden

Wer meine Strickanleitungen liest hat sich vielleicht schon darüber gewundert: Wenn ich aus dem Querfaden aufnehme, dann entweder links verdreht oder rechts verdreht. Das gefällt mir einfach besser, weil die Richtung der zugenommenen Maschen das Strickbild doch verändern kann:

Zunahmen auf beiden Seiten in einer Richtung

Bei diesem Stück habe ich beide Querfäden in die gleiche Richtung verdreht, wie man sieht, wird es an der Mittelmasche irgendwie nicht spiegelbildlich. Die Querfäden laufen beide in eine Richtung, einmal zur Mittelmasche hin (auf der rechten Seite) und einmal von ihr weg.

 Zunahme von der MM weg

Bei diesem Beispiel habe ich den Querfaden vor der Mittelmasche nach rechts verdreht und den nach der Mittelmasche nach links: Die Maschen sehen aus, als würden sie von der Mittelmasche weglaufen.

 Zunahme zur MM hin

Bei diesem Teil habe ich den Querfaden vor der Mittelmasche nach links verdreht und nach der Mittelmasche nach rechts. Resultat: Die Maschen sehen aus, als ob sie sich an die Mittelmasche anschmiegen.

Ich verwende beide Arten, je nachdem, wie es zum Muster paßt. Das probiere ich bei meiner Musterprobe aus.

Wer jetzt nicht weiß, was ich mit nach links- bzw. rechtsverdreht meine, hier noch ein paar Bilder:

Querfadenaufnahme nach rechts verdrehtSo wird der Querfaden aufgenommen, wenn man nach rechts verdrehen will.

abstricken nachrechts verdrehtUnd so abgestrickt.

Querfadenaufnahme nach links verdrehtSo wird er aufgenommen, wenn man nach links verdrehen will.

 abstricken nach links verdrehtUnd dann so abgestrickt.

Über Anjasgschdrigdes

Hallo liebe Strickerinnen und Stricker, hier schreibt eine, die seit ihrer Jugend strickt. Am liebsten stricke ich Muster, glatt rechts ist mir zu langweilig, dafür habe ich meine Strickmaschine. Meine Anleitungen gibt es hier: http://www.ravelry.com/designers/anja-barth-hau oder Sie schreiben mir einen Kommentar zum Bild oder eine Pn bei FB unter Anja Barth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.